Ostallgäu
Sozialdemokratie
in Wort und Tat

Aufruf der DGB-Region Allgäu-Donau-Iller zur Domostration

Der Arbeitskampf beim Freizeitpark Legoland spitzt sich zu! Unter anderem ist schon dem Betriebsratsvorsitzenden gekündigt worden. Im Anschluss finden Sie den Aufruf von Walter Gloning.

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir haben euch ja die letzten Wochen (zumindest teilweise) schon über die Auseinandersetzungen beim LEGOLAND-Freizeitpark in Günzburg informiert. Bisher ist die Parkleitung nicht zum Einlenken bereit. D.h. wir werden am 23.03. um 10 Uhr wie geplant unsere Kundgebung und Demonstration durchführen.
Das Mobilisierungsflugblatt haben wir unten angefügt.

LEGOLAND-Kundgebung 23.03.2013 m.V.

Nachdem es sich hier um eine sehr grundsätzliche Auseinandersetzung handelt, die weit über die Region und auch weit über die Zuständigkeit einer Gewerkschaft hinaus von Bedeutung ist, und bei der eine Niederlage eine für alle Gewerkschaften und Betriebe äußerst negative Signalwirkung hätte, bitten wir euch um eure Solidarität und Unterstützung.
Mobilisiert für diese Demo und kommt, wenn es euch zeitlich möglich ist, auch selbst nach Günzburg. Bringt Fahnen und Transparente mit, damit unser gemeinsamer solidarischer Widerstand gegen Arbeitgeberwillkür auch optisch deutlich wird.
Wir möchten uns in diesem Zusammenhang auch bei den Betriebs- und Personalräten herzlich bedanken, die inzwischen ihre vergünstigten LEGO-Karten, mit entsprechenden Protestschreiben, an die LEGOLAND-Parkleitung zurückgesandt haben. Toll von euch! Zur Nachahmung empfohlen.

Für Fragen stehen wir euch selbstverständlich gerne zur Verfügung

Werner Gloning
DGB-Regionsvorsitzender

DGB-Region Allgäu-Donau-Iller
Kramerstraße 7
87700 Memmingen

Artikel veröffentlicht am: 14. März 2013