Ostallgäu
Sozialdemokratie
in Wort und Tat

Frauen haben ein Recht auf ein Leben ohne Gewalt!

Die AsF Füssen-Roßhaupten-Schwangau lädt zur Filmvorführung “Die Ungehorsame“ mit anschließender Podiumsdiskussion am Montag, 24. Oktober 2016, um 18.30 Uhr im Haus der Gebirgsjäger, Kemptener Str. 68, 87629 Füssen ein.

Jede vierte Frau erfährt in ihrem Leben körperliche und /oder sexuelle Gewalt in einer Beziehung. Eine Zahl, die immer wieder betroffen macht. Mitten unter uns und doch fernab der Öffentlichkeit wird vielen Frauen tagtäglich in ihren eigenen vier Wänden Gewalt angetan.
Mit dem „Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen“ gibt es seit 2013 ein wichtiges bundesweites Angebot, das Betroffenen Wege aus der Gewalt und Unterstützungsangebote aufzeigt. Rund 100.000 Kontakte in den ersten beiden Jahren seines Bestehens zeigen, dass Bedarf besteht.
Anlässlich der Veröffentlichung des 2. Jahresberichtes zum Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen im Jahr 2014 entstand in Zusammenarbeit des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und dem Fernsehsender SAT1 der Film „Die Ungehorsame“, der vor Augen führt, wie sich häusliche Gewalt in eine Paarbeziehung einschleichen und diese schließlich vollkommen dominieren kann.
Gemeinsam mit unserer SPD-Bundestagsabgeordneten Ulrike Bahr und dem ASF-Bezirksverband Schwaben möchten wir im Rahmen der Filmvorführung mit der daran anschließenden Podiumsdiskussion auf das nur allzu oft „totgeschwiegene“ Thema der häuslichen Gewalt aufmerksam machen. Es ist wichtig hinzuschauen, darüber zu reden und bestehende Hilfsangebote bekannt zu machen.

Deshalb laden wir Sie ein zu einer Filmvorführung mit Podiumsdiskussion.

Programmablauf:

Ab 18 Uhr Einlass
18.30 – 18.45 Begrüßung, Dagmar Rothemund, ASF-Vorsitzende
Grußwort, Brigitte Riedlbauer, Vorsitz. Gleichstellungsbeirat Füssen
Einführung, MdB Ulrike Bahr
18.45 – 20.15 Filmvorführung „Die Ungehorsame“
20.15 – 20.20 kurze Pause
20.20 – 21.45 Podiumsdiskussion mit
 Ulrike Bahr, MdB und Mitglied im Ausschuss für Familie,
Senioren, Frauen und Jugend
 NN, Redakteurin von SAT1
 Sabine Weißfuß, Leiterin des Frauenhauses Kaufbeuren
 Dagmar Bethke, Kriminalhauptkommissarin, Beauftragte der Polizei für Kriminalitätsopfer beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West
Moderation:
Katharina Schrader, Stellv. ASF-Vorsitzende Schwaben
21.45 – 22.00 Schlusswort: MdL Dr. Paul Wengert

Wir freuen uns auf Ihr und Euer Kommen!
Sehr gerne können Sie und könnt Ihr die Einladung an Interessierte weiter geben.
Wir bitten um Anmeldung unter: info@ifg-rothemund.de
Mit herzlichen Grüßen
Dagmar Rothemund Ilona Deckwerth Brigitte Protschka
Vorsitzende Stellvertretende Vorsitzende Stellvertretende Vorsitzende

Artikel veröffentlicht am: 17. Oktober 2016