Ostallgäu
Sozialdemokratie
in Wort und Tat

Music And More For Refugees (MAM4R)

Die SPd möchte auf diese Veranstaltung am kommenden Samstag, den 10.10. 2015 eines anderen Veranstalters hinweisen. Näheres im Text.

Liebe Kemptener,
am 10.10. können wir alle gemeinsam die “Welt” in Kempten ein kleines bisschen besser machen.
Und alles was Ihr dazu tun müsst, ist vorbei kommen und Spaß haben. Kauft und verkauft auf unserem Flohmarkt ‐ es gibt noch Tische! ‐, trinkt und speist wie es Euch beliebt und rockt mit den Bands ab, bis die Wände wackeln. Alle Einnahmen und Spenden kommen der lokalen Flüchtlingshilfe zu Gute.
Let’s rock the money for a little help!

www.facebook.com/musicandmore4refugees

Fakten:
Titel: Music And More For Refugees (MAM4R)
Datum: Sa, 10. Oktober 2015
Ort: Markthalle am Königsplatz, Am Königsplatz 3, 87435 Kempten (Allgäu)
Uhrzeit:
Flohmarkt: 8:00 Uhr ‐ 17:00 Uhr, Eintritt frei
Live‐Konzert: 18:00 Uhr ‐ 22:00 Uhr, Eintritt 10,00 € an der Abendkasse

Info:
Die Veranstaltung “Music And More For Refugees (MAM4R)” dient dazu Spenden zu sammeln, u.a. um von dem erzielten Erlös Dinge zu kaufen, an denen es den Flüchtlingen im Moment am dringendsten mangelt. Auf dem Flohmarkt können Allgäuer Bürger Gegenstände verkaufen, die sie nicht mehr benötigen. Alle Einnahmen werden am Abend gespendet. Es wird für die Verkaufsstände keine Gebühr erhoben, die Tische werden von den Veranstaltern zur Verfügung gestellt.
Anmeldung für den Flohmarkt bitte an Nikola Strnad: contact@bangbangconcerts.de
Alle Infos zum Flohmarkt: https://www.facebook.com/events/1659199024318099/

Im Anschluss gibt es von 18 bis 22 Uhr ein Livemusik‐Konzert mit den Allgäuer Lokalmatadoren von der „Abu Bakarr Spirit Band“ und der Münchner Top‐Combo „Claudia Cane & Friends“.
Mehr Infos zum Konzert: https://www.facebook.com/events/406071666248463/

Die Trio‐Bar Kempten und ihr Serviceteam übernehmen freundlicherweise die Bewirtung der Veranstaltung.
Alle Erlöse aus Flohmarktverkauf, Eintritt für das Konzert, Einnahmen der Gastronomie sowie gesammelte Spenden werden für die lokale Flüchtlingshilfe verwendet.

In die Aktion eingebunden ist die Caritas.
Die Daten zum Spendenkonto:
Caritas Verband Kempten
IBAN: DE36 7336 9920 0000 023817
BIC: GENODEF1SFO
Verwendungszweck: „Flüchtlingshilfe Kempten MAM4R“

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an presse@bangbangconcerts.de

Infos Livemusik:
Abu Bakarr Spirit Band
Von Kempten bis Stuttgart kennt man Amin Abu Bakarr mit Künstlernamen “Rasta Govanor” und seine Band von so manchen Live‐Gigs. Über sich selbst sagt er: “Ja, i bi a Allgäuer und ein totaler Familienmensch.” Der ursprünglich aus Freetown/Sierra Leone kommende Sänger, Komponist und Percussionist lernte bereits als Kind die hohe Kunst des Trommelns und Singens. Er hat in Afrika Musik sowie Sozialpädagogik studiert und bereits bei mehreren größeren Festivals in Westafrika gespielt. Der Mann mit dem strahlenden Lachen erfreut das Publikum durch seine mitreißende Art, seine traditionelle afrikanische Musik, sowie Reggae und Dancehall. Neben Eigenkompositionen werden auch Coverstücke von Bob Marley, Peter Tosh, Harry Belafonte gespielt.
Alles 100% Live und vor allem tanzbar. Da wackelt der Boden. Ein Rhythmus, bei dem man einfach mit muss! Bis heute hat er seine Leidenschaft bei vielen Festen (ob großes Festival oder in kleiner Form in Pubs) ausleben dürfen. Mit dabei sind einige Urgesteine der Allgäuer Musikszene…..
2000 Fans verfolgen Amin auf Facebook und zahlreiche Anfragen für Gigs bestätigen seinen musikalischen Weg.
www.abu‐bakarr‐spirit.com

Claudia Cane & Friends
Ihr Werdegang beginnt mit einer Schauspiel‐ und Musicalausbildung am Studio Ullmann in Hamburg, gefolgt vom Kontaktstudiengang für Popularmusik an der Musikhochschule in Hamburg mit Jane Comerford (Texas Lightning) als Dozentin sowie einem fünfjährigen, praxisorientierten Aufenthalt in London, während dem sie mit vielen Größen der dortigen Szene zusammenarbeitet. Zurück in Deutschland verpflichtet der Produzent Curt Cress die Rockröhre für Filmmusiken zu diversen SAT 1‐ Serien, u.a. „Benzin im Blut“ mit Sonja Kirchberger, „36 Stunden Angst“ und schließlich für die erfolgreichste Fernsehserie von SAT 1 „Die Rote Meile”, für die sie den Titelsong singt und mit so prominenten Kollegen wie Joe Cocker auf dem Soundtrack zu finden ist. Claudia Cane unterschreibt einen Vertrag bei EMI. Es entsteht die von Curt Cress und Andrew Cane produzierte CD „ComeCloser!“. Claudia Cane nimmt im Jahr 2000 mit dem darauf enthaltenen Titel „Free“ am nationalen Vorentscheid zum Eurovision Songcontest gegen u.a. Stefan Raab teil. Konzert‐Mogul Marcel Avram wird auf sie aufmerksam und nimmt sie ins Vorprogramm der AC/DC
„Stiff Upper Lip“‐ Stadiontournee 2001 ‐ mit durchschlagendem Erfolg. Die Australier sind so begeistert, dass sie Claudia Cane für die Clubtour 2003 und letztlich auch die „Black Ice“‐Tournee 2009 in Deutschland und Österreich als Support engagieren! Aber nicht nur AC/DC Fans feiern sie. Auch im Vorprogramm von Richie Sambora, dem Gitarrist von Bon Jovi, kann Claudia Cane 2014 überzeugen, nachdem sie in einer öffentlichen Ausschreibung zum Tour‐Support von ihm persönlich ausgewählt worden ist. Die bislang letzte Produktion widmet sie wiederum ihrer Liebe zu AC/DC. Unter dem Titel “CC/DC ‐ A True AC/DC Remake!“ sind ihre Lieblings‐Songs aus der legendären Bon Scott‐Aera zu neuem Leben erweckt.
Jetzt meldet sich Claudia Cane in gewohnter Intensität und mit frischem Verve, der auch einigen Umbesetzungen innerhalb ihrer Band geschuldet ist, auf den Bühnen zurück – gemäss dem Motto LONG LIVE ROCK´N´ROLL !!
Besetzung:
Claudia Vane (voc)
Sebastian Osthold (keyboard)
Markus Schiegl (git)
Holger Schulten (bass)
Pete Lautenschlager (dr)
www.cane.de

Artikel veröffentlicht am: 7. Oktober 2015