Ostallgäu
Sozialdemokratie
in Wort und Tat

Petra Beer neue SPD-Vize

Beim Parteitag der schwäbischen SPD ist die Memminger Stadt- und Bezirksrätin Petra Beer zur stellvertretenden Vorsitzenden der Schwaben-SPD gewählt worden. Im Amt als Vorsitzender wurde der Landtagsabgeordnete Dr. Linus Förster bestätigt.

Für Petra Beer ist dies das zweite neue Amt in diesem Jahr. Vor wenigen Wochen wurde sie zur Vorsitzenden des Unterbezirks Memmingen-Unterallgäu gewählt, jetzt stieg sie in die Spitze der schwäbischen SPD auf. Diese hat mit Ulrike Bahr, Dr. Karl-Heinz Brunner und Gabriele Fograscher drei weitere stellvertretende Vorsitzende. Nicht mehr im Bezirksvorstand ist die Füssenerin Ilona Deckwerth; sie stand nicht mehr für ein Amt an der Spitze der Schwaben-SPD zur Verfügung.

Neben den Wahlen gab es auch handfeste Politik beim Parteitag der SPD. So befasste man sich unter anderem mit dem Freihandelsabkommen TTIP. Unabdingbare Voraussetzungen für das Abkommen seien etwa der Verzicht auf Schiedsstellen. Auch dürfe sich der Verbraucherschutz nicht verschlechtern oder die kommunale Daseinsvorsorge angetastet werden. Eine weitere Forderung der schwäbischen SPD: Die Finanzmärkte dürfen nicht weiter liberalisiert, sondern sie müssen mehr reguliert und kontrolliert werden.

Artikel veröffentlicht am: 28. April 2015